Zeltlagertagebuch 16. August 2000

10. TAG

Schon ab der Morgenandacht stand der Tag unter der Überschrift: "Letzter
(ganzer) Tag."


Die Vorbereitung für den Bunten Abend lief bei den Kindern auf
Hochtouren. Viele nutzten auch das letzte mal die Chance im Krea zu
basteln.


Diesmal waren Kresseköpfe auf dem Programm. Wenn man sie
gießt, wachsen ihnen grüne Haare (eßbar).

Und abends war es dann endlich so weit: Die Kinder hatten ihre großen
Auftritte:


Mit  modernisiertem Märchen als Drama ,


Geschichten aus der
Schule und vielem mehr begeitsterten Kinder andere Kinder.


Hier ein Blick ins Publikum.
Zwischendrin zeigten sich verschiedene Druiden auf der Bühne.


Hier Fell-ix.


Der Teletabi führte durchs Programm und in die Pause.


Wir bekamen leckeren Pudding.


Nach der Pause bekamen wir unter anderem eine Ethno-Gruppe zu
hören,


ein großen Auftritt der Teletabis, die dann von Pokémons
bekämpft wurden und schließlich verabschiedeten sich die legenderen


Pupsnasen mit ihrem allerletzten Lied. Die Pupsnasen lösen sich auf.


Der Bunte Abend endete mit einem echt keltischem Opfer: Anja´s Pferd
wurde verbrannt.

Noch ein letztes Mal standen wir, wie jeden Abend am Zeltlager, um
Kreuz: Reicht Euch die Hand und sagt gute Nacht ...

..und noch der Abreisetag

Zeltlagertagebuch 17. August 2000

11. TAG
 

Der Abschied. Nach dem Frühstück packen und Zelte saubermachen. Schnell
noch ein paar neue Freunde auf dem T-Shirt unterschreiben lassen und
Adressen austauschen.
Dann, nach dem Mittagessen, kommen die erholten Eltern um ihre Kinder
von den erschöpften Teamern in Empfang zu nehmen.
Wir treffen uns noch einmal rund ums Kreuz und nehmen Abschied
voneinander.


Es folgt der unvermeidliche Aufbruch.


Noch mal ein Blick zurück zum Kreuz, dort weht noch unsere Fahne,
und dann ist das Zeltlager 2000 zu Ende.


Die Kinder sind noch nicht alle weg, doch schon beginnt eine hefftige
Wasserschlacht unter den Teamern. Da blieb kein Auge trocken.


Hiermit ist nun auch unser Tagebuch beendet, es verabschiedet sich Euer
Tagebuchteam Andi, Felix und Christoph, sowie Tom.